Gemeinderat

Dr. Joachim Eder (SPD)

Brunnfeld 5

94127

Neuburg a. Inn

08507-922080

Ich möchte mich sehr herzlich bei allen Wählerinnen und Wählern in der Gemeinde Neuburg für die Wahl als SPD-Gemeinderat für die Gemeinde Neuburg am Inn bedanken. Für mich ist es die zweite Amtsperiode, nachdem ich bereits von 1996 – 2002 diese Aufgabe ausüben durfte. Die letzten beiden Amtsperioden war ich jeweils erster Nachrücker auf der SPD-Liste.
Ich freue mich auf die alte und neue Aufgabe, v.a. da ich schon weiß, was mich erwartet und von daher einerseits unbeschwert auf die Aufgabe zugehen kann, andererseits aber das Ganze, was auf mich zukommt, abschätzen kann. Da ich am 1.8.2014 meinen letzten Arbeitstag begehe und ab dann in die Freistellungsphase der Altersteilzeit gehen darf, habe ich auch Zeit, mich intensiv mit der ganzen Materie auseinander zu setzen. Durch meine Arbeit als Vorsitzender der kirchlichen Tarifkommission auf Bundesebene für 670.000 kirchliche Mitarbeiter weiß ich auch, wie ich mich in politischen Gremien zu bewegen habe und kenne den Umgang mit politischen Verantwortlichkeiten. Ich bin auch in verschiedenen Gremien tätig, die mir Kenntnisse für meine Gemeinderatsarbeit geben. So bin ich Mitglied im Verwaltungsrat der Zusatzversorgungskasse der bayerischen Gemeinden ZkdbG bei der Bayerischen Versorgungskammer, bei der auch alle unsere Gemeindebeschäftigten zusatzversichert sind. Ich habe über Jahre hinweg eng mit der Bayerischen Versicherungskammer zusammen gearbeitet, habe enge Kontakte zu verschiedenen Amtsbereichen im Jugend- und Sozialbereich und bin lange Jahr ehrenamtlich in der Behindertenarbeit tätig gewesen. Für die Selbsthilfegruppe für behinderte Kinder im Landkreis Passau bin ich als Vertreter in der Gesellschafterversammlung beim Haus am Strom in Jochenstein tätig. Das Arbeitsvertragsrecht der Beschäftigten im Kindertagesstättenbereich ABD – dieses gilt für unsere zwei kirchlichen Kindergärten im Gemeindebereich – habe ich selbst federführend über lange Jahre in Bayern mitgestaltet und kenne die damit verbundenen Probleme sowohl in finanzieller wie auch in arbeitsrechtlicher Hinsicht.
Ich möchte ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger haben, werde sicher nicht immer alle Wünsche befriedigen können, aber ich werde versuchen, ein gerechtes und faires Miteinander mit zu gestalten.

 

Ursula Raida (SPD)

Scharrergasse 9

94127

Neuburg a. Inn

08502-1806

uschi.raida@googlemail.com

Liebe Wählerinnen und Wähler,
ich möchte mich bei Ihnen allen ganz herzlich bedanken. Ich habe als Bürgermeisterkandidatin 438 Stimmen bekommen und bin mit 1032 Stimmen in den Gemeinderat gewählt worden. Zusammen mit Dr. Joachim Eder hat die SPD nun wieder zwei Vertreter in diesem Gremium. Das war eines unserer Wahlziele, und wir sind sehr sehr zufrieden, dass wir dies erreichen konnten.
Für das große Vertrauen möchte ich ein ganz herzliches „Vergelt’s Gott“ sagen. Ich werde mich mit all meinen Kräften bemühen, bei Fragen und Problemen auf Euch einzugehen und den bestmöglichen Weg zu suchen. Ich werde mit „Leib und Seele“ bei der Sache sein und mit meinem Engagement und Einsatz die Stimmen, die ich und unsere Listenkandidaten erhalten haben, rechtfertigen. Auch bei den Erstwählern möchte ich mich bedanken, dass sie uns so zahlreich unterstützt haben.

 

Christian Flisek, UB-Vorsitzender

Besucher:41281
Heute:16
Online:1